8 Jahre Mittelmeer - HD Filmdownload

8 Jahre Mittelmeer - HD Filmdownload

8 Jahre Mittelmeer - HD Filmdownload
16,90 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (entfällt bei Downloadprodukten)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Wie fühlt es sich an auf nur 28Fuss mit der Familie im Mittelmeer unterwegs zu sein? Marian Carton zeigt es. Mit seiner Frau Annette und Sohn Tim ist er seit 2008 auf einer Etap 28i im Tyrrhenischen Meer unterwegs. Allerdings anders, als man es erwarten würde. 8 Jahre davon erzählt dieser Film. 


Von 2005 bis 2014 lebte Marian mit seiner Familie beruflich bedingt in Rom. Er ist Cutter und Kameramann. Schon bald wuchs der Wunsch, die grenzenlose Freiheit auf dem Meer vom eigenen Boot aus zu erleben. So wurde 2007 eine Etap 28i, Baujahr 1988 angeschafft. Marian verbrachte 5 Jahre seiner Jugend auf der Baleareninsel Formentera und entwickelte ein inniges Verhältnis zum Meer. Vielleicht ist er deshalb begeisterter Apnoe-Taucher. Annette leidet stark unter der Seekrankheit und nutzt einen der Törns für einen Selbstversuch. Mit Erfolg! Sohn Tim findet sich schon in jüngsten Jahren bestens auf den 28 Fuss der „Abyss“ zu recht. Und  2013 gesellt sich auch noch Bordhund Jackie dazu und bereichert den Film tierisch.


Bemerkenswert ist, wie naturverbunden man heutzutage noch im Mittelmeer unterwegs sein kann - auch in der Hochsaison! Ein 135-minütiger Filmgenuss für alle Segel und Naturbegeisterten!


 

* Pflichtfelder

16,90 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (entfällt bei Downloadprodukten)
Beschreibung

Details

Während der jeweiligen Törns werden die angelaufenen Inseln per „Steckbrief“ vorgestellt. Häfen werden fast immer gemieden. In den 8 Jahren Segeln bzw. 5000sm, die der Film widerspiegelt, gab es ganze 4 Hafentage! Bei den teilweise abenteuerlichen Exkursionen ist der Zuschauer immer hautnah mit dabei und erlebt vieles intensiv von einer neuen Seite. 

Hinzu kommen die Erfahrungen, die Marian mit seiner Familie in den 8 Jahren Segeln mit seiner Etap 28i im Tyrrhenischen Meer gesammelt hat. Auch die Wartungs- bzw. Umbauarbeiten, die jeden Winter an der "Abyss" vorgenommen wurden, kommen nicht zu kurz.

Festgehalten wird das alles durch eindrucksvolle Bilder in HD-Qualität und professionellen Schnitt, die dem Film eine besondere und sehr persönliche Note verleihen.

Film-Trailer:
Bewertungen

Kundenmeinungen 4 item(s)

Ein toller Film der auf eine wunderschöne Weise darstellt wie schön Familiensegeln wirklich ist oder sein kann. Er zeigt auf eine besondere Art die Höhen und Tiefen die solche "Abenteuer" in sich bergen können. Es gibt auch andere Ehepartner die manchmal
Nach Film ansehen . . .
Deine Bewertung
Kundenmeinung von Gunther / (Veröffentlicht am 17.01.2017)
Unbedingt ansehen!
Toller Film. Wie entspannt ein Segelurlaub sein kann! Sogar mit Hund. Die Aufnahmen sind wunderschön. Man sieht die professionelle Handschrift von Herrn Carton. Außerdem gefällt mir die humorvolle Sicht auf die Dinge. Und nebenbei lernt man eine Menge über das Revier. Der Film macht Lust auf Me(e)hr.
Deine Bewertung
Kundenmeinung von Michi / (Veröffentlicht am 04.01.2017)
Ein sehr persönlicher Film, der einem den Bordalltag der Familie hautnah miterleben lässt und dabei die italienische Inselwelt durch die erlebten Abenteuer sehr nahe bringt.
Ein grandioser Film, die ganze Familie war begeistert.
Die Bider sind großartig, er ist witzg, informativ, abwechslungsreich
mit schönen Perspektiven.
Das Segeln steht zwar nicht im Vordergrund, aber der Film zeigt in eindrucksvollen Bildern, wie "anders" das Segeln als ganze Familie möglich ist.
Ein Ansporn für uns, in der nächsten Saison einige der vorgestellten Inseln ebenfalls als Familie zu entdecken und öfters zu ankern!
Deine Bewertung
Kundenmeinung von Siegfried / (Veröffentlicht am 18.12.2016)
Schöne Urlaubsbilder, aber nur nebensächlich Segelfilm
Der Film ist gut geschnitten und erzählt viele Situationen aus den Törns der kleinen Familie. Dabei wird vor allem die Landschaft gezeigt und an einigen Stellen das Revier erklärt. Über das Leben an Bord ist nur wenig zu erfahren. Es gibt fast keine Szenen unter Deck, und besondere Aufgaben kommen nur am Rande vor. Technische Informationen beschränken sich auf wenige Sätze im Winterlager, zum Seglerischen gibt es außer angerissener Ankermanöver gar nichts.

Insgesamt gefällt mir der Film mit der sympathischen Familie, aber als Segelfilm ist er dünn.
Deine Bewertung
Kundenmeinung von Thomas / (Veröffentlicht am 08.12.2016)